Chronik

Der TURNVEREIN ENGTER wurde 1925 als Turnverein gegründet.

Im 2. Weltkrieg (1939 bis 1945) ruhten, wie vielerorts, sämtliche Aktivitäten.

1946 lebte der Sportbetrieb wieder auf. In dem in TURN- und SPORTVEREIN umbenannten Verein wurden fortan außer Turnen auch Handballspielerinnen, Tischtennisspieler und Jugendfußballer aktiv.

1950 wurde der erste Sportplatz auf „Schüttenheide“ eingeweiht.

1971 wurde der Platz mit einer Flutlichtanlage ausgestattet.

Im Jahre 1974 konnte das neue Clubhaus fertiggestellt werden. 1976 folgte die Gründung der Tennisabteilung; einhergehend mit dem Bau von 2 Tennisplätzen. Einige Jahre später wurde der 3. Tennisplatz geschaffen. In den Folgejahren, insbesondere von 1976 bis 1985, wurden weitere Abteilungen gegründet. Der Schritt zu einem großen Breitensportverein war getan.

1980 wurde der 3. Sportplatz eingeweiht.

Das Clubhaus wurde 1982/83 erweitert. Im Jahre 1983 wurde das Clubhaus auf der Tennisanlage fertiggestellt.

1987 wurde die neue zweiteilbare Sporthalle auf „Schüttenheide“ vollendet.
Damit waren die großen Baumaßnahmen abgeschlossen. Der TuS Engter konnte seinen 1.800 Mitgliedern mit den modernen Sportanlagen ein hervorragendes Angebot zu günstigen Beiträgen anbieten.

Außer der von der Stadt Bramsche erbauten großen Sporthalle wurden alle Sportanlagen und die Vereinshäuser mit kaum zu beschreibenden ehrenamtlichen Tätigkeiten geschaffen. Der TuS Engter konnte immer wieder auf ehrenamtlich tätige Mitglieder zurückgreifen, die sich voll mit „ihrem“ Verein identifizierten.
Der große Zusammenhalt der vielen Mitglieder hat zu der großartigen Entwicklung des Vereins beigetragen.

Der ehrenamtliche Einsatz war auch für die vielen geselligen Veranstaltungen des Vereins die Grundlage des Erfolgs. Zu nennen sind hier besonders die Jugendsportfeste, die Sportwerbewochen und ganz besonders die 9 Gala-Veranstaltungen des TuS Engter im Schulzentrum.
Von den Bückeburger Jägern im Jahre 1978 bis Jürgen Marcus im Jahre 1986 bildeten viele heute noch hoch im Kurs stehende Künstler die Erfolgsgarantie für diese Veranstaltungen.

1989 bestand die Redaktion des "TuS-Report" 10 Jahre. Der TuS-Report ist die Vereinszeitschrift, die den Mitgliedern viermal jährlich zugestellt wird und sie über alle wichtigen Ereignisse des Vereinslebens informiert.

1990 fand der erste Hallensporttag unter den Augen von mehr als 500 Zuschauern statt.

1995 feierte der TuS Engter seinen 70. Geburtstag mit der ersten "Grün-Weißen-Nacht" im Saal Bei der Becke, mit der schon bei verschiedenen Gala-Abenden bewährten Show-Band "Valendras".
Bei einem Kommers während der Sportwerbewoche im Festzelt, wurde auch das 50-jährige Bestehen der Fußballabteilung gewürdigt.
Die Clubhauserweiterung um einen Bürotrakt plus Sprecherkabine wurde fertiggestellt.

1996 war das Jahr der Fertigstellung und Einweihung des Beach-Volleyball-Platzes auf Schüttenheide.